Kaffee richtig aufbewahren

So bleibt Dein Kaffee lange frisch

Dallmayr Kaffee - ganze Bohnen


Frischer, aromatischer Kaffeeduft, der am Morgen durch die Wohnung zieht – es gibt wohl kaum einen schöneren Start in den Tag. Allerdings: Kaffee verliert an Aroma. Lies hier nach, wie Du Deinen Kaffee möglichst lange frisch hältst. Wie solltest Du den Kaffee aufbewahren?

Bei der Kaffee-Lagerung solltest Du einige Punkte beachten. Besonders wichtig ist, das Aroma zu erhalten. Dafür solltest Du Deine Aroma-Gegner kennen. „Kaffee verliert direkt nach dem Öffnen der Packung an Aroma. Für Kaffee ist Sauerstoff der Haupt-Aromakiller“, erklärt unser Kaffee-Experte Volker Meyer-Lücke.

Expertentipps: So schmeckt Dein Kaffee am längsten

Besonders empfindlich ist gemahlenes Kaffeepulver, weil es eine größere Angriffsfläche für Sauerstoff bietet. Ganze Kaffeebohnen hingegen halten ihr Aroma deutlich länger.

Ideal für die Kaffeebohnen ist die Original-Verpackung. Eine gute Möglichkeit ist, diese in ein luft- und lichtundurchlässiges Behältnis zu stecken. Am besten eignen sich dafür Behälter aus Stahl, Porzellan oder Keramik. So schützt Du das Aroma gleich doppelt.

Oft erreicht uns die Frage, ob sich Kaffee im Kühlschrank länger hält. Hier scheiden sich die Geister. Unser Kaffee-Einkäufer Volker Meyer-Lücke rät zum Kühlschrank: „Wer seinen Kaffee länger lagern möchte, macht damit nichts falsch. Sicher ist es der Qualität nicht zuträglich, den Kaffee neben dem Käse zu lagern. Wenn der Kaffee jedoch in einem geschlossenen Behälter ist, wüsste ich nichts besseres als ihn im Kühlschrank aufzubewahren.  Denn dort ist es kühl, dunkel und trocken“.

Kaffee-Experte Volker Meyer-Lücke

Bereits geöffneter gemahlener Kaffee verliert schon nach einigen Stunden an Aroma. Die Qualität lässt nach zwei Wochen nach. „Bei Kaffeebohnen ist ein Qualitätsverlust erst nach etwa vier bis sechs Wochen erkennbar“, sagt Kaffee-Experte Meyer-Lücke. Perfekt ist also, den Kaffee in ganzen Bohnen zu kaufen und in kleinen Portionen frisch zu mahlen.

Eine gute Nachricht ist: Kaffee kann nicht schlecht werden. Kaffee hat kein Verfallsdatum, er verliert maximal sein Aroma. Wenn das Kaffee-Pulver oder die Kaffeebohnen schlecht riechen, Klumpen bilden oder merkwürdig aussehen,  entsorge sie besser – unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum.

Kaffee aufbewahren: Die wichtigsten Facts im Überblick

– Kaffeebohnen behalten länger ihr Aroma als Kaffeepulver

– Sauerstoff, Feuchtigkeit, Hitze und Licht sind die größten Feinde des Kaffees

– Kaffee zieht Gerüche an wie ein Magnet

Unser Tipp: Mahle die Kaffeebohnen in der benötigten Menge erst kurz vor der Zubereitung und kaufe den Kaffee in kleinen bedarfsgerechten Mengen.