Kaffee ABC

Mehr über Kaffee wissen: In unserem Kaffee-Alphabet erhältst Du kurz und knapp Hintergrundwissen rund um die Bohne. Hier gibt's echtes Fachwissen von Experten. Klick Dich durch und erweitere Deinen Kaffee-Horizont im Kaffee ABC.

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

A


Aroma - Kaffeebohnen in Mühle

Aroma

Aroma kommt aus dem griechischen und bedeutet so viel wie Gewürz oder Duft. Im wesentlichen nehmen wir Aromen über die Nase auf. Kaffee bietet – geröstet – mit seinen über 800 verschiedenen Aromen ein Feuerwerk an Aromen. Anbaugebiet, Sorte und die Röstung von Kaffeebohnen ist entscheidend für das Aroma Deines Kaffees.


B


In Italien ist ein „Barista“ einfach ein Barkeeper, der Getränke aller Art ausschenkt. Bei uns hat sich der Begriff für jemanden, der professionell Kaffee zubereitet, eingebürgert.

> weiterlesen

Für Besitzer einer Siebträger-Maschine ist die Blonding-Phase absolut wichtig, um den perfekten Espresso zuzubereiten. Nur wer das Blonding erkennt, kann die perfekte Balance erreichen.

> weiterlesen


C


Crema - Haube auf Kaffee

Crema

Haselnussbraun, dicht und dick sollte die Crema auf dem Espresso liegen. Die richtige Komposition aus Druck, Mahlgrad, Kaffeemenge und Wassertemperatur entlocken  den Espressobohnen die begehrte Crema. Die Crema besteht aus den Kaffeeeigenen Ölen, den Proteinen, Zuckerarten und Kohlenstoffdioxid.


F


Rohkaffee

Fermentation

Durch Fermentation und Trocknung in der Verarbeitung wird der Kern der Kaffeebohne und somit die Bohne haltbar gemacht. So kann der Kaffee in die ganze Welt verschifft und im Ankunftsland geröstet werden.


I


Instant Kaffee

Instant-Kaffee

Ende des 19. Jhd. wurde der Instant Kaffee erfunden. Momentan erlebt er dank Dalgona Kaffee eine kleine Renaissance. Löslicher Kaffee wird nach der Röstung über einen technisierten Prozess aus der (meist) Robusta-Bohne  gewonnen.


L


Lanze an Siebträgermaschine

Lanze

Ob automatisch als „Auto-Steam“ oder „in den Händen“ des Baristas – ohne Lanze kein Milchschaum. Espressomaschinen haben einen Kessel, der unter Dampf steht. Mit der Lanze können wir den Dampf dosieren, um die Milch zu erhitzen und Schaum zu erzeugen.


R


Ob Light Roast, Medium Roast oder Dark Roast: Die Röstung entscheidet über den Geschmack Deines Kaffees. Dabei ist die Länge der Röstung ausschlaggebend. Nicht jede Röstung eignet sich beispielsweise für Filterkaffee…

> weiterlesen

Jeder Barista sollte die Rollphase beherrschen. Denn nur so kannst Du einen wirklich ausgewogenen Milchschaum zaubern. Dabei gibt einen ganz einfachen Trick, wie Du erkennst, wann die Rollphase beginnt und endet…

> weiterlesen


T


Das wichtigste Utensil eines Barista ist der Tamper. Mit dem Tamper drückst Du das lose Espressopulver im Siebträger zusammen. Dabei gibt es einige Kleinigkeiten zu beachten, um den optimalen Espresso zu erhalten.

> weiterlesen

Bei der Third Wave geht es um die Wertschätzung des Kaffees. Kaffee wird wie Wein behandelt, Anbaugebiet, Varietäten, Röstdatum werden beachtet. Die Third Wave ist noch viel mehr.
> weiterlesen


W


Wiener Melange

Wiener Melange

Die Wiener Melange wurde 1830 erfunden. Der Name kommt vom französischen Wort „melanger“ – mischen, denn die Wiener Melange besteht aus gleichen Teilen heißer Milch und Kaffee/Espresso und Milchschaum. Im Gegensatz zum Cappuccino dient der Melange jedoch ein milder gerösteter Kaffee als Basis.


Z


Unentbehrlich für cremigen Milchschaum: Die Ziehphase ist ein Teil des Milchaufschäumens. In der Ziehphase wird der Milch Luft in Form von Microbläschen zugeführt. Dafür musst Du nur ein paar Kniffe kennen:

> weiterlesen